Dieses eine Instagram-Foto bereut Kim Kardashian heute total

Och Kim, es könnte doch viel schlimmer sein.

Wir kennen die Situation nur zu gut. In einem Moment sind wir total davon überzeugt, dass ein Foto der absolute Knüller ist und unbedingt mit der Welt geteilt werden muss, im Nächsten löschen wir es klammheimlich aus unserem Instagram-Stream.

>>> Umwerfend – Lorde nimmt uns in 'Perfect Places' mit in den Dschungel. Seht den Clip, hier

Mit diesem Gefühl kann sich auch Kim Kardashian identifizieren, die nun in einem Interview mit YouTube-Star PatrickStarrr verriet, welchen Schnappschuss sie heute am meisten bereut. Und nein, der hat nicht etwa mit nackter Haut, Bilder von ihren Kids oder unreiner Haut zu tu – sondern mit Fingernägeln.

Richtig, Kim bereut, dass sie auf dem Foto, mit dem sie damals ihre Verlobung mit Kanye West verkündete viel zu kurze Fingernägel habe.

“Einer meiner größten Foto Faux-Pas ist passiert, als Kanye mich gefragt hat, ob ich ihn heiraten will und ich die kürzesten Nägel hatte, als ich das Foto gemacht habe. Es hätte so viel besser ausgesehen mit langen Nägeln.”

>>> Diese Urlaubsfotos der Stars machen uns so neidisch, dass wir uns sofort in den nächsten Flieger setzen wollen

Ehrlich gesagt haben wir die Länge ihrer Nägel vor lauter Klunker gar nicht bemerkt, aber wir riechen ein gewaltiges First World Problem. Einer der glücklichsten Tage im Leben der Kim K sollte nun wirklich nicht von einem Problem überschattet sein, das gar keins ist, oder?



Sonntag, 06. August 2017

netmetrixpixel