Bella Thorne posiert nackt für GQ und bestand darauf, dass die Fotos nicht retuschiert wurden

Photoshop braucht Bella eh nicht, aber seht selbst.

Bella Thorne ist bekannt dafür, dass sie sich gerne mal vor der Kamera auszieht. Unsicher sollte die Schauspielerin dabei wirklich nicht sein, denn für uns sieht ihr Körper einfach makellos aus.

>>> Hat Kim Kardashian etwa schon vor einem Monat mit diesem Foto die Schwangerschaften ihrer Schwestern angekündigt?

Aber auch Celebrities fühlen sich nicht immer nur wohl in ihrer Haut, wenn sie in den Spiegel schauen. Deshalb bestand Bella für ihre neueste Fotostrecke in GQ Mexico darauf, dass ihre Fotos ganz und gar unbearbeitet bleiben und damit ein positives Zeichen zu setzen.

“Ich habe explizit darum gebeten, dass diese Bilder nicht bearbeitet werden. Lasst mich euch sagen, dass auch ich wegen so ziemlich allem unsicher bin. Das ist natürlich und menschlich. Ihr schaut euch vielleicht diese Bilder an und denkt ‘oh bitte, Bella’, aber seit euch sicher, dass jedes Mal wenn jemand in den Spiegel schaut, die Person etwas anderes sieht als alle anderen.”

>>> Taylor Swift hat Lorde mit dieser Aktion gerade zum zweiten Mal gedisst

Was Bella uns mit diesen Fotos sagen will, ist wohl, dass sie – genau wie alle anderen Menschen auch – nicht perfekt ist. Gute Message, aber dennoch sind diese Fotos viel zu heiß, als dass wir auch nur ein Haar in der Suppe finden könnten.



Dienstag, 03. Oktober 2017

netmetrixpixel