So unsexy geht's bei Sex-Szenen in Filmen wirklich zu

Margot Robbie hat in einem Interview verraten, was hinter den Kulissen wirklich abgeht. Und das ist alles andere als sexy:

Mit ihrer Rolle in Martin Scorseses ‘’The Wolf Of Wall Street’’ schaffte Margot Robbie den internationalen Durchbruch. Die wohl berühmteste Szene aus dem Film: Mit Hilfe ihrer weiblichen Reize, will sie Leonardo DiCaprio verführen. Dafür schreckte sie auch nicht vor Nackt- und Sex-Szenen zurück und präsentierte dem Publikum wirklich alles. Auch wenn Margot damit kein Problem hatte, waren die Dreharbeiten alles andere als sexy. In einem Interview mit dem Magazin von 'Net-A-Porter' verriet sie jetzt, was hinter den Kulissen wirklich passierte:

‘’Es kommt gar nicht so rüber, aber in Wirklichkeit waren wir alle in dieses kleine Zimmer gequetscht. Alles Männer und 17 Stunden lang tat ich so, als würde ich mich selbst befriedigen.’’

30 Crewmitglieder waren 2013 bei den Dreharbeiten am Start, als sich Margot vor Leo entblößte. Unangenehm? Keine Frage! Als professioneller Schauspieler muss man dann aber versuchen, alles um sich herum auszublenden: ‘’Es ist einfach eine sehr seltsame Situation und du musst die ganze Peinlichkeit und Absurdität einfach wirklich tief vergraben und dich dem Moment hingeben.’’ Beschweren will sich Margot mit diesen Details allerdings nicht, sondern vielmehr zeigen, wie nüchtern ein solcher Drehtag tatsächlich ist. Mit Sex und Erotik hat es nämlich so rein gar nichts zu tun.

>>> Aus diesem Grund hat sich Emma Stone in ''The Favourite'' zum ersten Mal nackt vor der Kamera gezeigt

Natürlich ist nicht jeder Schauspieler so easy-going wie Margot und Sex-Szenen können dann ganz schnell zur Belastung werden. Deshalb hat der Pay-TV-Sender HBO auch eine Initiative gestartet und im September 2018 für seine Produktionen einen sogenannten Intimacy Coordinator engagiert. Die Aufsichtsperson bespricht dann die jeweiligen Szenen mit den Schauspielern, ist Ansprechperson bei Bedenken und ist auch während des Drehs als Unterstützung mit dabei. Ins Leben gerufen wurde dieser Job übrigens von Emily Meade, die große Probleme mit ihren expliziten Szenen in der Serie ‘’The Deuce’’ hatte und deshalb Hilfe von ihrem Arbeitgeber einforderte.

Mittwoch, 05. Dezember 2018

netmetrixpixel