Aufkleben und fertig? Das Anti-Fett-Pfaster soll das Körperfett ganz ohne Sport und Diät reduzieren

Abnehmen ohne viel Anstrengungen? Klingt einheitlich zu schön, um wahr zu sein ...

Angebliche Wundermittel gibt es viele, die schon fast magische Wirkungen versprechen, wenn es um das Thema ‘’Abnehmen und Spot’’ geht. Ob Schokoladen-Diät oder der elektrische Waschbrettbauch-Gürtel; in den meisten Fällen halten die Tipps und Tricks nicht wirklich das, was sie versprechen. Das könnte sich aber vielleicht schon bald ändern, denn Wissenschaftler der University of North Carolina haben ein Anti-Fett-Pflaster entwickelt, dass das Körperfett nur durch das Aufkleben um satte 20 Prozent reduzieren soll.




In der Fachzeitschrift 'ACS Nano' wurden die Ergebnisse der Studie veröffentlicht, nachdem das Pflaster erfolgreich an Mäusen getestet wurde. Darin enthalten sind Inhaltsstoffe, die mit einer Nanotechnologie arbeiten. Bedeutet für uns Laien: die kleinen Nanopartikeln wirken wie eine Art Mini-Nadel, die das Medikament direkt in die Fettpolster abgibt und weißes Fett, das Energie speichert und Reserven aufbaut, in braunes Fett umwandelt, das Energie verbrannt. Aber keine Angst, wirklich ’’gestochen’’ wird man natürlich nicht.




Und noch etwas Gutes hat das neue Wunder-Pflaster: weil der Wirkstoff genau da landet, wo er auch hin soll, werden die Nebenwirkungen des Medikaments reduziert. Auch wenn die Forscher schon erste Erfolge für sich verbuchen konnten, bleibt abzuwarten, ob das Pflaster dann auch bei Menschen eingesetzt werden kann und darf. Ein ‘’Just for Fun’’-Mittel ist es aber auf jeden Fall nicht und wurde entwickelt, um Menschen mit Diabetes und diagnostizierter Fettleibigkeit besser therapieren zu können.
>>> Dieses schwedische Model erhält Drohungen, weil sie ihre Beine nicht rasiert

Dienstag, 10. Oktober 2017

netmetrixpixel